Smart-Farming-Welt (SmarF) - Herstelleruebergreifende Vernetzung von Maschinen im landwirtschaftlichen Pflanzenbau mithilfe einer Serviceplattform (smart-farming-welt.de) Projektforschungsstelle: FIR e. V. an der RWTH Aachen
Das Projektkonsortium:
CLAAS E-Systems KGaA mbH & Co KG, Gütersloh, Germany
Deutsche Telekom AG – Telekom Innovation Laboratories, Berlin, Germany
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz gGmbH, DFKI, Kaiserslautern, Germany
FIR e. V. an der RWTH Aachen, Aachen, Germany
Grimme Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG, Damme, Germany
Logic Way GmbH, Schwerin, Germany
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Zuwendung aus dem Bundeshaushalt, Einzelplan 09, Kapitel 0901, Titel 68321, Haushaltsjahr 2016, für das "Verbundprojekt: Smart Farming – Entwicklung einer herstellerübergreifenden Serviceplattform für landwirtschaftliche Anwendungen. Teilvorhaben: Bedarfsanalyse, Geschäftsmodelle und Nutzerakzeptanz".

Messeauftritt auf der CeBIT 2017

Intelligente Vernetzung in der Landwirtschaft


Das Projekt Smart-Farming-Welt präsentierte auf der diesjährigen CeBIT vom 20. – 24. März 2017 mit nPotato einen Smart-Farming-Service, der in Echtzeit den Fahrer der Landmaschine und den Landwirt darüber informiert, an welcher Stelle und inwiefern Kartoffeln beim Erntevorgang mit einem Kartoffelroder durch Stöße und Rotationen beschädigt werden.

Das Modell eines Kartoffelrundlaufs zeigt anschaulich, wie Smart-Farming-Services genutzt werden können, um Landwirte bei der Ernte zu unterstützen. nPotato ist in der Lage, Gewinn- und Verlustrechnungen des Feldes zu bestimmen und dem Landwirt unmittelbar anzuzeigen. Ein Landwirt kann so bereits während der Ernte sehen, wie sich seine Einstellungen auf die Erträge auswirken.

Als besondere Gäste an unserem Exponat durften wir Frau Prof. Johanna Wanka, Bundesministerin für Wissenschaft und Kultur, Herrn Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, und eine Delegation des Wirtschaftsausschusses des Landes Niedersachen begrüßen.

Frau Prof. Johanna Wanka, Bundesministerin für Wissenschaft und Kultur, am Smart-Farming-Welt Stand (Copyright: DFKI
Frau Prof. Johanna Wanka, Bundesministerin für Wissenschaft und Kultur, am Smart-Farming-Welt Stand (Copyright: DFKI

Herr Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, am Smart-Farming-Welt Stand (Copyright: DFKI)
Herr Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom AG, am Smart-Farming-Welt Stand (Copyright: DFKI)

Delegation des Wirtschaftsausschusses des Landes Niedersachsens (Copyright: DFKI)
Delegation des Wirtschaftsausschusses des Landes Niedersachsens (Copyright: DFKI)

Schnell-Links


Messeauftritt auf der CeBIT 2017
16.03.2017: Besuchen Sie uns auf dem DFKI Stand B48 in Halle 6!
(c) 2016-2017 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.smart-farming-welt.de