Projekt InfoHand - Informationsmanagement im Sanitaerhandwerk fuer den Aufbau optimierter Geschaeftsprozesse Projektforschungsstelle: FIR e. V. an der RWTH Aachen
Das IGF-Vorhaben 16489 N der Forschungsvereinigung Forschungsinstitut für Rationalisierung e.V. - FIR an der RWTH Aachen, Pontdriesch 14-16, 52062 Aachen wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages vom 1.05.2010 bis 30.04.2012 gefördert.

Projektziel

Nachhaltige Lösung für Handwerksbetriebe


Ziel des Projektes ist es vor allem, den Handwerksbetrieben im Sanitärbereich eine Lösung zu bieten, mit der in strukturierten Auftragsabwicklungsprozessschritten die jeweils zu berücksichtigenden Regelwerke und sonstigen Informationen gefiltert zur Verfügung gestellt werden können.

Im Vorhaben werden zunächst die Geschäftsprozesse der Auftragsabwicklung des Sanitärhandwerks strukturiert, systematisiert, standardisiert und zu Referenzmodellen aufbereitet. Das Geschäftsprozessmodell ist eine Voraussetzung für ein Informationsmodell mit prozessorientierter Informationsbereitstellung von Regelwerken und Informationen. Diese Ergebnisse gehen dann auf in ein integriertes Informations-Prozessmodell, das wiederum die methodische Basis für die vorgesehene elektronische Lösung bildet.

Dieses Informations-Prozessmodell strukturiert und beschreibt zentrale handwerkliche Prozessschritte wissenschaftlich fundiert und praxisgerecht, so dass eine nahtlose Informations- und Wissensbereitstellung jederzeit, ortsunabhängig und situationsspezifisch möglich wird. Für die situationsspezifische Bereitstellung der Regelwerke und sonstige Informationen wird  zunächst im Rahmen des Projekts ein typisches Referenzvorhaben (z. B. eine Badsarnierung) behandelt und dargestellt.

Damit die Forschungsergebnisse dauerhaft genutzt werden können und eine weite Verbreitung im Sanitärhandwerk finden, wird im Vorhaben ein tragfähiges Geschäftsmodell für den zukünftigen Betrieb des Informations-Providers entwickelt. Der Demonstrator kann weiterentwickelt werden und als Informationsportal bzw. als ASP-Lösung für die Sanitärbetriebe betrieben werden.

Ziel ist eine nachhaltige Internetlösung, in der die Handwerksbetriebe dauerhaft Zugriff auf die aktuellsten Regelwerke der Branche haben.

Schnell-Links

(c) 2011-2017 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.projekt-infohand.de