FlAixEnergy - Innovative Energieflexibilitaetsplattform zur Synchronisation und Vermarktung des regionalen Stromverbrauchs industrieller Anwender mit dezentraler Energieerzeugung in der Modellregion Aachen Projektforschungsstelle: FIR e. V. an der RWTH Aachen
Das Projektkonsortium:
Deutsches Institut für Normung (DIN) e. V., Berlin, Germany
DFA Demonstrationsfabrik Aachen GmbH, Aachen, Germany
DTG GmbH Development & Technology, Niederzier, Germany
FIR e. V. an der RWTH Aachen, Aachen, Germany
Forschungscampus FEN, Aachen, Germany
PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH, Blomberg, Germany
PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin, Germany
PSI Energy Markets GmbH, Hannover, Germany
PSI Metals GmbH, Düsseldorf, Germany
QSC AG, Köln, Germany
StreetScooter GmbH, Aachen, Germany
Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Das Projekt wurde vom 1.08.2015 bis 31.10.2018 gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland; Zuwendungsgeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
Betreut durch: Projektträger Jülich| Forschungszentrum Jülich GmbH

Bilanzkreisverantwortlicher


Bilanzkreisverantwortlicher

Der Bilanzkreisverantwortliche (Abk.: BKV) hat die wirtschaftliche und energetische Verantwortung für eine ausgeglichene Bilanz von Entnahmen und Einspeisungen in seinem Bilanzkreis (BK) (beliebig viele Entnahme- und Einspeisestellen, gesonderte Börsenbilanzkreise für reinen Fahrplanaustausch). Er schickt die Fahrpläne seines Bilanzkreises an den Bilanzkreiskoordinator (BKK) und rechnet weiterhin die Ausgleichsenergie mit dem Bilanzkreiskoordinator ab. Die daraus resultierenden Kosten/Einkünfte verteilt der Bilanzkreisverantwortliche möglichst verursachungsgerecht. Ein Bilanzkreis kann aus mehreren Subbilanzkreisen bestehen für die dann ebenfalls der Bilanzkreisverantwortliche des übergeordneten Bilanzkreises verantwortlich ist.

(c) 2016-2021 FIR e. V. an der RWTH Aachen   -   www.flaixenergy.de