Projekt 'eStep Mittelstand' - Modulare Loesungen fuer den Mittelstand zur Staerkung der eigenstaendigen Integration von e-Business-Standards in komplexe Lieferkettenprozesse
Das Förderprojekt "eStep Mittelstand" war Teil der Förderinitiative "eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern", die im Rahmen des Förderschwerpunkts "Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wurde.
Projektkonsortium:
eCl@ss e.V., Köln, Germany
FIR e. V. an der RWTH Aachen, Aachen, Germany
GRÜN Software AG, Aachen, Germany
GS1 Germany GmbH, Köln, Germany
TAPAS GmbH, Hamburg, Germany

Ergebnisse aus dem Projekt eStep Mittelstand

Hier finden Sie kontinuierlich aktualisierte Informationen, Erkenntnisse und Ergebnisse rund um die im Projektverlauf erarbeiteten E-Business-Lösungskonzepte und -tools für KMU.

Grundlagenuntersuchung eStep Mittelstand

Die Grundlagenuntersuchung stellt die Analyse und Anforderungserhebung aus dem Projekt eStep Mittelstand dar, mit der Zielsetzung, dem Leser einen Überblick zum Status quo im Bereich der Digitalisierung der Geschäftsprozesse mithilfe von E-Business-Standards zu geben.   

Zunächst wurden in der Studie die generellen Einsatzmöglichkeiten und die Potenziale für die zukünftige Weiterentwicklung von E-Business-Standards untersucht. Grundlage dieser zusammenfassenden Untersuchung zur Ausgangslage waren Entwicklungen und neue Trends auch im Bereich der Wertschöpfung. Im zweiten Teil erfolgte die Auswertung der Berlecon-Studie aus dem Jahr 2010 und anderer (relevanter) Untersuchungen bezüglich adressierter Problemfelder und Anwendungsfelder des Projekts eStep Mittelstand. Dabei stellte die Berlecon-Studie die prototypische Untersuchung von Entwicklung und Fortschritt in der Standardnutzung im elektronischen Geschäftsverkehr dar.

>> Jetzt die Grundlagenuntersuchung eStep Mittelstand herunterladen

Effizient kommunizieren mit EDI

Der elektronische Datenaustausch ist die Basis für optimierte Prozesse. Mit EDI, dem elektronischen Datenaustausch, werden Nachrichten, wie zum Beispiel Bestellungen, Lieferavise und Rechnungen, nicht mehr per Papier verschickt, sondern in elektronischer Form. So können Unternehmen ihre Transaktionen schnell, sicher und transparent durchführen. Sie erzielen erhebliche Zeit- und Kostenersparnisse und steigern die Qualität ihrer Prozesse. Basis für EDI sind einheitliche Nachrichtenstandards.

Sie regeln das Format der Nachrichten. Wenn Sender und Empfänger, etwa Hersteller und Logistikdienstleister, ihre Daten in einem standardisierten Format austauschen, können die Daten automatisch weiterverarbeitet werden – die manuellen Eingriffe und damit die Fehleranfälligkeit der Prozesse werden auf ein absolutes Minimum reduziert.

ROI-Kalkulator

Ob und wann sich die Einführung von EDI in Ihrem Unternehmen rechnet, können Sie schnell und unkompliziert mithilfe des Tools „ROI-Kalkulator“ prüfen. Der Return on Investment (ROI) ergibt sich aus den Einsparungen durch den Einsatz von EDI und aus den Gesamtkosten für die Umsetzung.

Hierbei wird zwischen Handels- und Industrieunternehmen unterschieden, da die einzelnen EDI-Nachrichten jeweils andere Kosteneinsparungen in den Unternehmen nach sich ziehen:

>> zum ROI-Kalkulator für Handelsunternehmen

>> zum ROI-Kalkulator für Industrieunternehmen

Ansprechpartner: GS1 Germany, Arne Dicks, dicks@gs1-germany.de

Self-Assessment-Tool

Wo steht Ihr Unternehmen? Vergleichen Sie Ihren E-Business-Reifegrad mit anderen Unternehmen der Branche – mit dem Self-Assessment-Tool von eStep Mittelstand erhalten Sie Antworten und Tipps in 20 Minuten.

>> Jetzt selbst einschätzen

Ansprechpartner: GS1 Germany, Tim Bartram, bartram@gs1-germany.de

Entscheidungsbaum

Welche E-Business-Standards benötigen Sie für Ihr Unternehmen? Erhalten Sie in 20 Minuten Ihre individuelle Entscheidungshilfe.

Sie erhalten passend zu Ihrem Interessensgebiet eine Entscheidungshilfe, welche E-Business-Standards für Sie in Frage kommen. Dabei berücksichtigt der Entscheidungsbaum einerseits ihre individuellen Interessen, andererseits die Einschätzung von Experten.

>> Jetzt ein E-Business-Standard-Set auswählen

Ansprechpartner: FIR an der RWTH-Aachen, Dennis Schiemann, dennis.schiemann@fir.rwth-aachen.de

Middleware

Das Konzept der eStep-Mittelstand-Middleware bietet IT-Dienstleistern und IT-Abteilungen die Möglichkeit, mittelständische Unternehmen mit wenig Aufwand in digitale Lieferketten und Prozesse zu integrieren. Dabei übernimmt sie sowohl die Funktion der Kommunikationsbrücke zwischen den Partnern als auch die der Transformation zwischen den verschiedenen E-Business-Standards bzw. proprietären Formaten.

>> zum Konzept Middleware (inkl. kostenfreier Downloadmöglichkeit)

Ansprechpartner. GRÜN Software AG, Ralph Backes, lab@gruen.net

Interaktive Prozessvisualisierung

Erfahren Sie anhand unserer interaktiven Prozessvisualisierung, an welchen Stellen E-Business-Standards Ihre Geschäftsprozesse unterstützen können.

>> Jetzt Einsatzmöglichkeiten entdecken

Handlungsempfehlung für produzierende Unternehmen und IT-Dienstleister – Integration von E-Business-Standards in KMU

Die Handlungsempfehlung hat zum Ziel, die Integration von E-Business-Standards in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu vereinfachen. Sie ist an KMU und IT-Dienstleister adressiert. Viele KMU sehen sich häufig nicht in der Lage, komplexere IT-Projekte durchzuführen. Daher ist dieses Dokument für sie in erster Linie informativ und dient der strategischen Auseinandersetzung mit E-Business-Standards. Für IT-Dienstleister soll dieses Dokument als Beratungsgrundlage für eine umfassende Betreuung von E-Business-Standards dienen. Der Bedarf an umfassenden E-Business-Standard-Lösungen wird immer größer. Somit fungieren Dienstleister nicht länger nur als Implementierungshelfer. Der Markt verlangt nach umfassender Beratung, die bei einer strategischen Analyse des Ist-Zustands anfängt, eine zielgerichtete Auswahl ermöglicht und nicht vor der Implementierung endet. Diese Handlungsempfehlung soll den IT-Dienstleistern einen Werkzeugkasten bereitstellen, mit welchem komplexe E-Business-Standard-Lösungen erstellt und betrieben werden können.

>> Jetzt herunterladen: Handlungsempfehlung, Datei "Excel 2.2", Datei "Excel 4.6"

Methodik zur Analyse und Auswahl von E-Business-Standards – DIN SPEC 91334

Die DIN SPEC spricht auch diejenigen Branchen und Unternehmen an, die nicht im Betrachtungsfokus des Projekts standen oder die sich aufgrund ihrer speziellen Wettbewerbssituation mit gesonderten Anwendungsfällen konfrontiert sehen. Sie deckt nachvollziehbar das methodische Vorgehen auf, mit dem die Ergebnisse ermittelt wurden, und ermöglicht so die weitere Übertragbarkeit der Forschungsergebnisse in die Praxis oder in nachfolgende Forschungsprojekte.

>> Jetzt die DIN SPEC 91334 beim Deutschen Institut für Normung e. V. (DIN) kaufen

Glossar

Man muss wissen, worüber man entscheidet. Aus diesem Grund finden interessierte Unternehmen nachfolgend eine Liste mit Fachbegriffen rund um E-Business von eStep Mittelstand. Jene erklärt Fachausdrücke und Abkürzungen, die einem im Vorfeld und während der Umstellung auf elektronische, standardisierte Geschäftsprozesse  begegnen können.

>> zum Glossar

(c) 2014-2018 FIR e. V. an der RWTH Aachen – estep-mittelstand.de